Winterkatalog 2017/2018

Leichte Sprache ist ein Begriff aus der Behinderten-Selbsthilfe. Texte in Leichter Sprache werden für Menschen geschrieben, die fast gar nicht lesen können. Dazu gehören zum Beispiel Analphabeten und Menschen mit einer geistigen Behinderung. Leichte Sprache erkennt man an sehr einfachen Worten und ganz kurzen Sätzen. Texte in Leichter Sprache haben Leseniveau A1.

Wie entstehen Bücher in Einfacher Sprache?

1. Wir vereinfachen bestehende Bücher

Beispiel für ein bearbeitetes Buch: Der alte König in seinem Exil von Arno GeigerWir suchen Bücher aus, die man kennt: Bestseller, Filme, Klassiker, Krimis und so weiter. Bücher, die eigentlich jeder Mensch einmal gelesen haben sollte. Dann bitten wir den Verlag, der das "Original" herausgegeben hat, um Zustimmung zu einer Vereinfachung.

Der nächste Schritt ist die Übersetzung des Buches in Einfache Sprache. Das bedeutet: Kürzen, umstellen und die Geschichte in verständlichen Worten erzählen. Der Text wird dann mehrfach geprüft: Von den "Lese-Checkern", einer Lerngruppe an der VHS Bielefeld und von verschiedenen Redakteuren.

 

2. Wir übersetzen Bücher unseres Mutterverlages

Beispiel für ein Buch aus dem Niederländischen: Der AnhalterUnser Mutterverlag ist Eenvoudig Communiceren. In den Niederlanden macht der Verlag eine ähnlich Arbeit wie wir - und das schon seit 20 Jahren. So hat er ein breites Angebot an Büchern in einfachem Niederländisch.

Manchmal ist es möglich und interessant, diese Bücher in einfaches Deutsch zu übersetzen. Dann machen wir das.

 

3. Wir schreiben Bücher extra für ungeübte Leser

Beispiel für ein selbst geschriebenes Buch: TopmodelWir haben eigene Autoren, die von Zeit zu Zeit selbst Bücher schreiben. Diese Bücher richten sich von Grund auf an die Zielgruppe ungeübter Leser. So können wir deren Bedürfnisse am besten berücksichtigen.

Disclaimer | Impressum