Winterkatalog 2017/2018

Viele Lehrer nutzen unsere Lesematerialien in ihrem Unterricht. Sie eignen sich nämlich zum Lesen und zum Lernen. Die flott geschriebenen Texte sind gut verständlich. Und sie schließen an die Lebenswelt von Jugendlichen an.

Zielgruppen

Unsere Leser kann man in zwei große Gruppen einteilen. Für beide Gruppen sind Texte in leicht verständlicher Sprache geeignet:

Gruppe 1 – Leser mit einer Behinderung

Legastheniker

Diese Menschen haben eine normale Intelligenz. Jedoch können sie Wörter nur mit sehr viel Mühe verarbeiten und verstehen.

Menschen mit Aphasie

Diese Menschen haben ein Sprachproblem nach einer Erkrankung des Gehirns. Das kann ein Schlaganfall, eine Gehirnblutung oder einen Gehirntumor sein. Eines der Sprachzentren im Gehirn ist dann beschädigt. Sie können Text und Sprache nicht mehr gut verarbeiten.

Menschen mit einer geistigen Behinderung

Gehörlose oder schwerhörige Menschen

Sie können die gesprochene Sprache nicht (gut) hören. Informationen aus dem Radio oder Fernsehen können sie nicht hören. Dadurch sind manche von ihnen weniger gut informiert als Menschen, die gut hören. Sie können daher auch schwierige schriftliche Texte weniger gut verstehen.

Autisten

Sie sind in sich gekehrt und können schwer Kontakte knüpfen. Die Entwicklung ihrer Sprache geht manchmal nur langsam voran.

Alte Menschen mit (leichter) Demenz


Gruppe 2 – Ungeübte Leser und Leser, die die deutsche Sprache nicht gut beherrschen

Menschen ausländischer Herkunft

Sie lernen Deutsch als Fremdsprache. Texte in leicht verständlicher Sprache können das Lernen unterstützen, vor allem im ersten Jahr des Sprachunterrichts.

(Funktionale) Analphabeten

Diese Menschen können zwar einzelne Wörter und kurze Sätze lesen. Sie haben aber Schwierigkeiten mit dem Textverständnis. Viele haben eine geringe Bildung oder soziale Probleme.

Schüler

Leicht verständliche Texte sind geeignet für Grundschüler, Hauptschüler und Realschüler aus den unteren Klassen.

Disclaimer | Impressum