Frühjahrskatalog 2017

Warum haben Menschen eine Leseschwäche? Bei manchen gibt es eine körperliche Ursache, zum Beispiel eine Schädigung des Gehirns. Andere Menschen wurden in der Schule nie richtig gefördert. Viele haben eine andere Muttersprache. Oder sie haben Eltern, die die deutsche Sprache nicht gut sprechen. Leseschwäche gibt es auch bei geistig Behinderten. Menschen mit Legasthenie können nicht gut verarbeiten, was sie lesen. Für sie alle schreiben wir unsere Zeitungen und Bücher!

Integration beginnt mit Sprache

Integration beginnt mit Sprache

Bundessozialministerin Andrea Nahles eröffnete Ende Oktober die erste bundesweite Fachkräftewoche. Unter dem Motto "In Deutschland steckt mehr!" wurde auf über 300 Veranstaltungen über die Zukunft der Fachkräftesicherung diskutiert. Die neueste Studie des Instituts für deutsche Wirtschaft belegt, dass in nahezu 100 Berufen in den kommenden Jahren ein Fachkräftemangel zu erwarten ist. Besonders betroffen ist der Alten- und Krankenpflegebereich, naturwissenschaftlich-technische Berufe sowie das Handwerk. Sozialministerin Nahles: "Die Fachkräftesicherung bleibt eine der großen Zukunftsfragen für den deutschen Arbeitsmarkt." 

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel erkennt in den vielen Flüchtlingen, die nun nach Deutschland kommen, neue Chancen. Die Flüchtlinge sind größtenteils jung, viele von ihren sind gut ausgebildet: Gute Voraussetzungen also, um in Deutschland erfolgreich in die Arbeitswelt integriert zu werden. "Vielfalt in den Unternehmen ist heutzutage ein wichtiger Erfolgsfaktor - gerade für die sehr global aufgestellte deutsche Wirtschaft", erklärt Gabriel. "Auf der Fachkräftewoche wollen wir vor allem auf Chancen bei der Integration von Migrantinnen und Migranten hinweisen." 

Doch die Integration der Flüchtlinge in die deutsche Arbeitswelt ist ein Kraftakt - auch das wurde auf der bundesweiten Fachkräftewoche von allen Seiten betont. Jede Art der Integration beginnt mit dem Erlernen der deutschen Sprache. Das ist eine Erfahrung, die alle westeuropäischen Länder seit den sechziger Jahren und dem steten Zustrom von Migranten gemacht haben. Wer die Sprache des neuen Landes erlernt, dem fällt es viel leichter, sich gesellschaftlich und beruflich zu integrieren. Sprache ist somit die Basisvoraussetzung jeglicher Integration. Studien belegen immer wieder: Es besteht ein klarer Zusammenhang zwischen geringen Sprachkenntnissen und Arbeitslosigkeit. 

Die Bundesregierung hat sich mit der Aufnahme einer sehr großen Anzahl an Flüchltingen eine Mammutaufgabe gestellt. Diese Aufgabe kann Deutschland nur erfolgreich bewältigen, wenn der Erwerb der deutschen Sprache oberste Priorität hat. Dazu müssen die nötigen Mittel bereitgestellt werden: Maßgeschneiderte Sprachkurse ebenso wie ein auf die Situation der Flüchtlinge abgestimmtes Bücherangebot. Sprachelernen und Lesen gehen Hand in Hand. Und die ersten Lesekilometer in einer neuen Sprache sollten möglichst entspannt zurückgelegt werden können. 

Wir vom Spaß am Lesen Verlag sehen darin eine neue Aufgabe und Herausforderung: Unsere Bücher in Einfacher Sprache sollen Lesehürden wegnehmen und den Weg zum Lesen und somit zur Sprache ebnen. Von dieser Stelle aus deshalb ein herzliches Willkommen an unsere neue Lesegruppe! 

Disclaimer | Impressum