Frühjahrskatalog 2017

Warum haben Menschen eine Leseschwäche? Bei manchen gibt es eine körperliche Ursache, zum Beispiel eine Schädigung des Gehirns. Andere Menschen wurden in der Schule nie richtig gefördert. Viele haben eine andere Muttersprache. Oder sie haben Eltern, die die deutsche Sprache nicht gut sprechen. Leseschwäche gibt es auch bei geistig Behinderten. Menschen mit Legasthenie können nicht gut verarbeiten, was sie lesen. Für sie alle schreiben wir unsere Zeitungen und Bücher!

Filme als Lese-Anreiz

Filme als Lese-Anreiz

Für die meisten unserer Leser sind Bücher keine tägliche Kost. Viele von ihnen sind nicht mit Büchern aufgewachsen und wissen deshalb wenig über Literatur und berühmte Schriftsteller. Sie lesen keine Buchkritiken und schauen auch keine Büchersendungen im Fernsehen an. Die Welt der Bücher ist für sie eine Art Paralleluniversum, zu dem sie zunächst keinen Zugang haben. 

Das erschwert es uns als Verleger, diese Leser zu erreichen. Niemand nimmt grundlos ein Buch zur Hand. Es muss immer einen Anreiz geben, sich für ein bestimmtes Buch zu interessieren. Wer jedoch nie mit einem Buch oder überhaupt mit Kultur in Berührung kommt, erfährt diesen Anreiz auch nicht. Wem noch nie jemand begeistert von einem bestimmten Buch erzählt hat, sieht auch keinen Grund, plötzlich zum Buch zu greifen.

Filme sind deshalb für uns eine gute Möglichkeit, unsere Lesergruppe dennoch zu erreichen. Wer einmal einen Film gesehen hat und sich dafür begeistern konnte, ist viel schneller bereit, auch das Buch zum Film zu lesen: Er kennt die Geschichte bereits und auch die Emotionen, die der Film bei ihm ausgelöst hat. Die "Belohnung" für's Lesen, nämlich ein Wiederleben der Emotionen, steht somit bereits fest. Beim Lesen ist es wie bei einer Reise: Jeder besucht gerne Orte, die er bereits kennt und an die er sich gerne erinnert. Unsere Leser können sich beim Lesen bekannter Filmstoffe dadurch ganz auf's Lesen konzentrieren. Jede Menge Vorteile also. 

Deshalb bemüht sich der Spaß am Lesen Verlag, immer wieder bekannte Filmgeschichten als Bücher in Einfacher Sprache zu berarbeiten. Das Wunder von Bern und Ziemlich beste Freunde gehören zu unseren erfolgreichsten Büchern: Beiden Werken liegen sehr erfolgreiche Kinofilme zugrunde. Auch in diesem Jahr haben wir große Pläne in diese Richtung. Wir wollen noch nicht zuviel verraten - aber Die fetten Jahre sind vorbei in Einfacher Sprache wird mit Sicherheit auch als Buch ein großes Vergnügen sein. Freuen Sie sich auf's Lesen!

Disclaimer | Impressum